Fallbeispiele für Factoring: Existenzgründer

Factoring - Home » Fallbeispiel für Existenzgründer

Catering

Unternehmen

Art des Unternehmens: Catering
Unternehmensform: GmbH
Umsatz: ca. 300 T €/p.a.

Situation

Das Unternehmen hat bereits wenige Monate nach Gründung eine gute Auslastung. Jedoch verlangen die meisten Lieferanten „Zahlung bei Lieferung“.

Bei Auftragsspitzen konnten die Aushilfskräfte nicht immer pünktlich bezahlt werden, da die Kunden das Zahlungsziel von 14 Tagen oft überschritten.

Durch das schnelle Wachstum sind Investitionen erforderlich geworden. Da die Hausbank noch nicht bereit ist, weitere Kredite zu gewähren, mussten diese Investitionen aus dem Barvermögen erfolgen. Dies belastet die Liquidität zusätzlich.

Bereits ein kleiner Forderungsausfall hätte schlimme Folgen.

Lösung

Durch den Abschluss eines Factoring-Vertrages (offenes Full-Service-Factoring) sind die Rechnungen jetzt spätestens nach 48 Stunden bezahlt.

Somit können sämtliche Gehälter pünktlich bezahlt werden. Die Liquiditätssituation ist insgesamt deutlich entspannter. Kontoüberziehungen sind nicht mehr erforderlich.

Das Unternehmen hat dank Factoring keine Sorgen mehr wegen Forderungsausfällen oder wegen säumiger Zahler.

Ein großer Auftrag konnte durch die Einräumung eines 90-tägigen Zahlungszieles gewonnen werden. Mit Factoring war dies risikolos möglich.

Kostenlos online anfragen

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen und ausschließlich zur Angebotserstellung verwendet.

Unser Datenschutz für Ihre Sicherheit
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.