Beim Factoring verkauft der Kunde seine Forderungen an ein Factoringunternehmen. Mit der Abtretung gehen alle Rechte und Ansprüche, die dem Kunden durch Gesetze oder Verträge mit dem Debitor zustehen, an den Factor über.

Als Gegenleistung für die Abtretung erhält er umgehend den Großteil der Rechnungssumme.

Einen Teilbetrag hält der Factor zunächst als Sicherheit zurück, falls der Debitor die Rechnung kürzt. Geht die Forderungssumme beim Factoringinstitut ein, erhält der Kunde den Restbetrag abzüglich einer Gebühr.

« Back to Glossary Index